BIO Hochstamm Bühler-Zwetschgen (1KG) – Abholung Basel

Am Baum ausgereifte Zwetschgen – erntefrisch vom Paradieshof in Allschwil – Abholung Basel

Christine und Hans ernten die Früchte bei voller Reife, kurz vor der Lieferung. Nur so können die Zwetschgen eine Süsse und Aroma entwickeln, wie man es in keinem Supermarkt finden kann. Mit dem Kauf dieser Zwetschgen engagieren Sie sich für den Erhalt von Hochstammobstgärten.

Der Preis bezieht sich auf 1 kg Zwetschgen, geliefert in karton Fruchtschalen.

Abholung: Matthäusmarkt Basel
Vorplatz Matthäuskirche
Feldbergstrasse 81
4057 Basel

Bestellen bis: 12.08.2020
Liefertermin: 15.08.2020

 

 

 

117 vorrätig

CHF8.50

117 vorrätig

Verwendung und Rezepte

Die Bühlerzwetschge ist aromatisch, saftig, mittelgross und gut steinlösend. Sie eignet sich, aufgrund ihrer saftigkeit, besonders gut für eine Wähe ohne Guss.

Wer sich einen Vorrat an halbierten und entsteinten Hauszwetschgen einfriert, kann das ganze Jahr durch, mit einer Zwetschgenwähe, Freunden und Familie kulinarische Höhenflüge bescheren. Eine Anleitung zum Zwetschgen einfrieren findet ihr hier.

Mein Lieblingsrezept mit Zwetschgen ist die Wähe ohne Guss wie sie meine Grossmutter macht. Mit einem grossen Klecks Schlagsahne garniert ein himmlischer Genuss! Hier geht es zum Rezept.

Meister der Zwetschgenverarbeitung sind auch unsere Nachbarn die Österreicher. Sie konservieren die reifen süssen Früchte durch das einkochen ohne Zucker und nennen dies dann Powidl. Der Powidl wird traditionell auf dem Brot mit Quark, für Powidltascherl, in Zwetschgenbavesen oder als Füllung für Palatschinken verwendet.

Sorte, Anbau und Verarbeitung

Die Bühler Zwetschge ist eine vielseitig verwendbare frühe Sorte. Frisch gegessen ist sie süss würzig und saftig. Gute Erträge und die Robustheit der Bühlerzwetschge sind weitere Gründe, warum diese Sorte früher beliebt und weit verbreitet war.

Auf den Weiden des Paradieshof in Allschwil stehen noch einige Hochstamm Bühler Zwetschgenbäume. Hochstammobstgärten bilden durch Ihre Struktur eine Vielzahl an Lebensräumen und gehören zu den artenreichsten Lebensräumen Europas. Die langlebigen Bäume und der extensiv genutzte Unterwuchs binden zudem CO2 in Holz und Boden. Die Pflege und Ernte von Hochstammobstbäumen erfordert viel Handarbeit. Aufgrund der Konkurrenz von Obst aus intensiv bewirtschafteten Niederstamm-Anlagen, gibt es mittlerweile keine Absatzkanäle mehr für Hochstamm-Tafelobst im Detailhandel. Dies führte dazu, dass besonders in der Nordwestschweiz zahlreiche Hochstamm Zwetschgen- und Kirschbäume gerodet wurden. Ein gewaltiger Verlust an wertvollen Ökosystemen und Kulturland. Die Vermarktung von Hochstamm-Obst via Sammelbestellungen ist eine Initiative um diese hervorragenden Früchte wieder für die breite Bevölkerung zugänglich zu machen und dadurch eine Perspektive für die Bewirtschaftung dieser Bäume zu bieten.

Preisgestaltung

Anbau & Ernte: 5 CHF
Transport: 1.5 CHF
Organisation & Verkauf: 2 CHF